Ausbildung

Pflegefachmann/-frau (Vertiefung pädiatrische Versorgung)

Ausbildungsziel

Pflegefachmänner und Pflegefachfrauen mit Vertiefung in der pädiatrischen Versorgung betreuen und versorgen Kinder und Jugendliche in allen Versorgungsbereichen der Kinderkrankenpflege (Krankenhäuser, Einrichtungen stationärer Langzeitpflege, ambulante Pflegedienste, Kliniken etc.). Die generalistische Pflegeausbildung startete 2020 und löste die bisherigen Pflegeausbildungen (Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege) ab. Der Ausbildungsabschluss ist europaweit anerkannt.

Die Aufgaben (Auszug):

  • Fachkundige Betreuung von Frühgeborenen, Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen während ihres Aufenthalts im stationären Bereich einer Akutklinik, einer stationären Langzeitpflegeeinrichtung oder im ambulanten Pflegedienst. 
  • Unterstützung, Beratung und Anleitung der jungen Patienten*innen sowie deren Bezugspersonen in gesundheits- und pflegerelevanten Fragen.
  • Geeignete Pflegemaßnahmen auswählen und durchführen.

Am Ende der Ausbildung ist der Pflegefachmann/ die Pflegefachfrau mit Vertiefung in der pädiatrischen Versorgung dazu befähigt:

  • Selbständig den Pflegebedarf zu erheben, Pflegemaßnahmen zu planen, den Pflegeprozess zu organisieren und zu steuern,  Pflegequalität zu analysieren, zu evaluieren und zu entwickeln.
  • Beratung von pflegebedürftige Kindern, Jugendlichen sowie deren Bezugspersonen und die Stärkung deren Alltagskompetenz.
  • Einleitung lebenserhaltener Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen des ärztlichen Dienstes.
  • Im Rahmen der Mitwirkung ärztlich angeordnete Maßnahmen eigenständig durchzuführen, insbesondere Maßnahmen der medizinischen Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation.
  • Interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen fachlich zu kommunizieren und effektiv zusammenzuarbeiten und dabei individuelle multidisziplinäre und berufsübergreifende Lösungen bei Krankheitsbefunden und Pflegebedürftigkeit zu entwickeln sowie teamorientiert umzusetzen.

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre (Vollzeitausbildung)

Zugangsvoraussetzungen

  • Abitur
  • Mittlerer Bildungsabschluss oder
  • Hauptschule mit zweijährige Berufsausbildung oder
  • Abschluss in der Krankenpflegehilfe oder
  • Abschluss in der Altenpflegehilfe

Theoretische Ausbildung

  •  2.100 Unterrichtsstunden in Blockphasen

Praktische Ausbildung

  • 2.500 Stunden in unterschiedlichen Fachdisziplinen

In der praktischen Ausbildung mit der Vertiefung in der pädiatrischen Versorgung liegt der Schwerpunkt auf einem deutlich höheren Anteil an Praxisstunden in den Abteilungen der Kinder- und Jugendmedizin die sowohl in einem Krankenhaus als auch in den Einrichtungen der stationären Langzeitpflege und der ambulanten Versorgung erfolgen. Im Rahmen der Ausbildung sind alle drei Einsatzbereiche kennenzulernen. Weiterhin erfolgen Einsätze in der psychiatrischen Pflege. 

Zukunftsperspektiven

Mit erfolgreicher Ausbildung besteht die Möglichkeit zur Weiterqualifizierung, z. B.:

  • Abteilungsleitung
  • Praxisanleiter*in
  • Div. Fachweiterbildungen wie z. B. Onkologie, Intensivpflege und Anästhesie

Ebenso können verschiedene Studiengänge belegt werden, z. B. Berufspädagogik im Gesundheitswesen, Management im Gesundheitswesen oder angewandte Pflegewissenschaft.

Zertifizierung

Die Ausbildung ist zertifiziert nach:

Kontakt Bewerbung

Offenburg

Akademie für Pflege und Gesundheit Ortenau gGmbH
Berufsfachschule für Pflege
Bildungshaus Offenburg  
Moltkestraße 12
77654 Offenburg

Frau Amanda Broszeit
Tel. 0781 472 6901
E-Mail:

Beginn

01.04.
01.10.

Fragen zur Ausbildung

Offenburg

Akademie für Pflege und Gesundheit Ortenau gGmbH
Berufsfachschule für Pflege
Bildungshaus Offenburg 
Moltkestraße 12
77654 Offenburg

Frau Georgia Belstler 
Tel. 0781 472 6901
E-Mail: 

Beginn

01.04.
01.10.